• AutiSta
    Das Fachverfahren AutiSta unterstützt Standesbeamte bei allen Aufgaben, für die sie im Zusammenhang mit Beurkundungen zuständig sind. 
    Mehr erfahren
  • elektronische Sammelakte
    Der Gesetzgeber hat mit dem am 1. Januar 2009 in Kraft getretenen Personenstandsgesetz (PStG) die elektronische Registerführung im Standesamt vorgegeben.
    Mehr erfahren
  • ePR21
    Effiziente Unterstützung bei der Registerführung in Standesämtern
    Mehr erfahren
  • XPersonenstand
    Nach § 63 Abs. 2 PStV erfolgt die elektronische Übermittlung von Daten zwischen den Standesämtern durch strukturierte Datensätze. Hierfür sind das Datenaustauschformat XPersonenstand und das Übertragungsprotokoll OSCI-Transport zugrunde zu legen.
    Mehr erfahren
  • elektronische Sammelakte
    Der Gesetzgeber hat mit dem am 1. Januar 2009 in Kraft getretenen Personenstandsgesetz (PStG) die elektronische Registerführung im Standesamt vorgegeben.
    Mehr erfahren
  • emeld21
    emeld21 ist eines der modernsten Einwohnermeldeverfahren und wird von 386 hessischen Kommunen eingesetzt. Das Verfahren setzt neueste Technologien ein, um die Arbeitsbelastung der Sachbearbeiter zu senken, die Bürgernähe in Bürgerbüro sowie Meldeamt zu erhöhen und den Bürgerservice zu verbessern. Workflows, Automation und die Anbindung von Drittsystemen gewährleisten maximale Effizienz. Das Meldeamt wird mit emeld21 zur zentralen Daten- und Informationsdrehscheibe des Bürgerinformationssystems.
    Mehr erfahren
  • emeld21 eAkte
    Das zeitaufwändige Suchen von Formularen und Dokumenten in der Papierablage und Archiven wird von der emeld21-eAkte abgelöst. Alle Informationen und Dokumente sind ab sofort am Arbeitsplatz, aus dem Verfahren heraus, verfügbar.
    Mehr erfahren
  • emeld21.geo
    emeld21.geo ist eine Schnittstelle zur komfortablen Datenübermittlung an geographische Informationssysteme. 
    Mehr erfahren
  • emeld21 Wahlen
    Das Verfahren Hessisches Wählerverzeichnis (HESWVZ) erstellt automatisiert zum Stichtag vor einer Wahl ein Wählerverzeichnis aus der Einwohnerdatenbank. 
    Mehr erfahren
  • emeld21 Auswertungen
    Mit emeld21 Wahlauswertung lassen sich Wahlergebnisse ermitteln und für Wahlleiter, Wahlvorstand und Presse darstellen. 
    Mehr erfahren
  • Pass-Statusabfrage
    Mit der Pass-Statusabfrage über das Internet bieten Kommunen einen besonderen Service: Bürger können online den aktuellen Bearbeitungsstatus ihrer Ausweisdokumente abfragen. Das spart unnötige Wege und schafft Transparenz.
    Mehr erfahren
  • Wahlauswertung PC-Wahl
    Mit emeld21 Wahlauswertung lassen sich Wahlergebnisse ermitteln und für Wahlleiter, Wahlvorstand und Presse darstellen. Ergebnisse einzelner Wahlbezirke, Wahlbezirksgruppen, Gesamtergebnis, Parteienlisten oder Sitzeverteilung stehen unmittelbar in Textlisten, Balken- und Tortendiagrammen oder auch in einer Kombination aus Listen und Grafiken zur Verfügung. emeld21 Wahlauswertung lässt die parallele Bearbeitung mehrerer Wahlen zu und verfügt über die Importmöglichkeit der Wahlberechtigten aus dem automatisierten Wählerverzeichnis HESWVZ.
    Mehr erfahren
  • ema21
    Das Fachverfahren ema21-Behördenauskunft erlaubt berechtigten öffentlichen Stellen  automatisierte Datenabrufe bei kommunalen Melderegister. Das Verfahren ist vielfach gesichert, ersetzt den Postweg und spart damit Zeit und Geld. 
    Mehr erfahren
  • fe21
    Das Verfahren fe21 unterstützt Fahrerlaubnisbehörden bei der Vorgangsbearbeitung mithilfe workflowgesteuerter Prozesse. Einfache Strukturen sowie klare Workflows der Fahrerlaubnissoftware sorgen für reibungslose Kommunikation mit Registern, aber auch der Bundesdruckerei bei der Bestellung von Führerscheinen. Mit fe21, einem Teil der Straßenverkehrssuite, lässt sich das Fahrererlaubniswesen weitgehend digitalisieren – etwa Anträge von Fahrschulen elektronisch übernehmen. Das ist bürgerfreundlich, schnell und wirtschaftlich.
    Mehr erfahren
  • Fundinfo
    FundInfo unterstützt Kommunen bei der Fundsachenverwaltung: Die Lösung vernetzt Fundservice-Stellen wie Fundbüros oder die Polizei untereinander und mit den Bürgern. 
    Mehr erfahren
  • kfz21
    Das Zulassungsverfahren kfz21 deckt alle Aufgabenbereiche einer Kraftfahrzeug-Zulassungsbehörde ab: Darunter fallen sowohl die Prozesse während des Publikumsverkehrs als auch nachgelagerte Verwaltungsarbeiten – angefangen bei Zulassungen und Umschreibungen bis hin zur Sachbearbeitung. Elektronische Kommunikation und automatischer Datenaustausch mit angeschlossenen Behörden vereinfachen die Abwicklung in den Zulassungsbehörden, auch bei sehr hohem Antragsvolumen im Bereich Flottenzulassung.
    Mehr erfahren
  • LaDiVA
    Die Fachanwendung LaDiVA bündelt alle automatisierbaren Vorgänge im Bereich Ausländerwesen. LaDiVA wird ständig an die aktuelle Gesetzeslage angepasst und bietet Schnittstellen für den täglichen Datenaustausch mit Ausländer- und Meldebehörden, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie den Standesämtern. Weitere Schnittstellen existieren zum Ausländerzentralregister (AZR) in Köln, dem Bundeszentralregister (BZR) in Berlin sowie für das elektronische SBH-Verfahren gemäß § 73 Abs. 2 AufenthG.
    Mehr erfahren
  • LaIF
    Das Verfahren LaIF unterstützt durch workflowgesteuerte Prozesse die Vorgangsbearbeitung in den Fahrerlaubnisbehörden. Strukturen, Workflows und Schnittstellen sorgen für die reibungslose Kommunikation mit Registern (ZFER, FAER) und Behörden (KBA) und die Bestellung von Führerscheinen bei der Bundesdruckerei. Mit dem Verfahren können unter anderem Anträge von Fahrschulen elektronisch übernommen und effizient bearbeitet werden. LaIF bildet sämtliche in der Führerscheinstelle anfallenden Bearbeitungsvorgänge ab.
    Mehr erfahren
  • migewa
    Das Fachverfahren migewa bietet die detaillierte Erfassung von Gewerbemeldungen, Erlaubnissen, Anmeldungen von Prostitutionstätigkeiten oder Untersagungen. Ein erweiterbares Formularwesen, umfangreiche Konfigurationsoptionen und viele Standardschnittstellen sorgen für die nahtlose Integration der Software in die Infrastruktur von Verwaltungen jeder Größe. Auskunftsersuchen, Terminüberwachungen, Wiedervorlageaufforderungen und eine Anbindung an das naviga Landesportal, AuMiAu und den eSTATISTIK.CORE runden das breite Leistungsspektrum ab. In Kombination mit der eGovernment-Plattform naviga Web ist migewa eine bewährte Informationsdatenbank für jedes Gewerbe- und Ordnungsamt.
    Mehr erfahren
  • owi21
    owi21 ist ein Standardverfahren für Ordnungswidrigkeiten aller Art: Ordnungsbehörden bearbeiten Vorgänge mittels elektronischer Akte für alle eingegangenen und versandten Dokumente. Parallel dazu bietet owi21 die ZEVIS Online-Abfrage der Fahrzeug- und Halterdaten, den Datenabgleich mit Melderegistern über XMeld oder Rechtsbehörden über XJustiz und integriert mobil erfasste Daten. Die owi21 Online-Anhörung bietet Betroffenen schließlich Einsicht in Verfahren und Beweismittel sowie die Möglichkeit, sich zum Tatvorwurf direkt im mehrsprachigen Internet-Portal zu äußern. Eine Online-Bezahlfunktion rundet das Angebot ab.
    Mehr erfahren
  • svg21
    Mit svg21 können Verwaltungen Ausnahmegenehmigungen von Vorschriften der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sowie der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) erstellen, bearbeiten und steuern. Ob Einzelgenehmigung, Dauergenehmigung, Schwertransport oder Parkerleichterung für schwerbehinderte Menschen – mit svg21 haben Verwaltungen alles im Griff. Die Anwendung bringt eine integrierte Textverarbeitung mit, ist leicht zu bedienen und benötigt als Cloud-Anwendung lediglich einen Browser zur Nutzung.
    Mehr erfahren
  • wgs21
    Das Verfahren wgs21 (Überwachung wassergefährdende Stoffe) unterstützt die Umweltverwaltung dabei, Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen wie vorgeschrieben regelmäßig zu überprüfen und festgestellte Mängel beseitigen zu lassen. Neben der Stammdatenverwaltung, Auswertungen und Vorgangsbearbeitung inklusive Terminkalender bietet wgs21 diverse Schnittstellen zu anderen Verfahren und Behörden.
    Mehr erfahren
  • ZEMA
    Die zentrale einfache Melderegisterauskunft (ZEMA) ermöglicht der Privatwirtschaft, über ein Portal einfache Melderegisterauskünfte aus Hessen, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Saarbrücken einzuholen. 
    Mehr erfahren
  • Gerne helfen wir Ihnen weiter

    Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne
    0641 9830 3999 kundenservice@ekom21.de
Wir verwenden Cookies um sicherzustellen, dass wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis auf ekom21.de bieten. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit diesem Einsatz von Cookies einverstanden.