Datenschutzbeauftragter

Als öffentliches Rechenzentrum und IT-Dienstleister genießt der Datenschutz bei uns höchste Priorität. Im Folgenden finden Sie allgemeine Informationen zum Thema Datenschutz und Auftragsverarbeitung, einen Link auf unsere Datenschutzerklärung sowie die Möglichkeit der verschlüsselten Kommunikation mit unserem Datenschutzbeauftragten.

  • Datenschutz - ein europäisches Grundrecht

    Die Grundrechte der Bürger, die in der Europäischen Union (EU) leben, sind in der Charta der Grundrechte der EU (GRCh) verankert. Hier finden sich persönliche, bürgerliche, politische, wirtschaftliche und soziale Rechte sowie das Recht auf den Schutz personenbezogener Daten (Datenschutz).

    Datenschutz bedeutet, Schutz der Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen (Betroffene) bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten insbesondere deren Recht auf Schutz ihrer personenbezogenen Daten.
    Der Datenschutz ist im Artikel 8 (Schutz personenbezogener Daten) der GRCh als eigene Grundrechtsgewährleistung normiert, was der zunehmenden Bedeutung des Datenschutzes durch den fortschreitenden technologischen Wandel gerecht wird.

    Die Charta gilt für die europäischen Organe und Einrichtungen unter Einhaltung des Subsidiaritätsprinzips. Sie gilt auch für EU-Länder, wenn diese EU-Recht umsetzen, z.B. durch die neue EU Datenschutz Grundverordnung (EU DS-GVO), die ab dem 25.05.2018 in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zur Anwendung gekommen ist.

    Aufgabe der EU DS-GVO ist es, einen einheitlichen und starken Datenschutz in der EU zu gewährleisten. Die EU DS-GVO stärkt die Betroffenenrechte insbesondere bei der Transparenz der Verarbeitungsvorgänge und den Informations- und Benachrichtigungs-Pflichten der Unternehmen und Behörden. Das Recht auf Auskunft  oder das „Recht auf Vergessenwerden“ erhöhen den Einfluss der Betroffenen bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten deutlich.

    Weiterführende Infos
  • Datenschutzbeauftragter der ekom21

    Der Datenschutzbeauftragte von ekom21 nimmt seine Aufgaben nach dem Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (§§ 5-7 HDSIG), dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 38 BDSG) und der EU Datenschutz Grundverordnung (Artikel 37-39 EU DS-GVO), wahr.

    Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere:

    • Unterrichtung und Beratung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters (ekom21 – KGRZ Hessen, ekom21 GmbH) und der Beschäftigten
    • Überwachung der Einhaltung des BDSG und des HDSIG und sonstiger Vorschriften über den Datenschutz (z.B. EU DS-GVO)
    • Beratung im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung
    • Zusammenarbeit mit dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit
    • Anlaufstelle für die oder den Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit

    Bei der Erfüllung seiner Aufgaben trägt der Datenschutzbeauftragte dem mit den Verarbeitungsvorgängen verbundenen Risiko (Datenschutzrisiko) gebührend Rechnung, wobei er die Art, den Umfang, die Umstände und die Zwecke der Verarbeitung berücksichtigt (Art. 39 Abs. 2 EU DS-GVO).

    Betroffene Personen können den Datenschutzbeauftragten zu allen mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung ihrer Rechte gemäß der Datenschutz Grundverordnung (Art. 38 Abs. 4 EU DS-GVO) im Zusammenhang stehenden Fragen kontaktieren und zu Rate ziehen.

    Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der ekom21

    ekom21 – KGRZ Hessen
    Jürgen Wiegand
    Datenschutzbeauftragter (DSB)
    Knorrstraße 30
    34134 Kassel

    Tel.: 0561 204 1200
    Fax: 0561 204 2200

    E-Mail: juergen.wiegand@ekom21.de

    Zur vertraulichen Kommunikation mit dem DSB verwenden Sie bitte den folgenden öffentlichen PGP Schlüssel

     http://keys.gnupg.net/pks/lookup?op=get&search=0xA8ACBD42B588C787