RWF 3.0

Optimierte Arbeitsprozesse im Rechnungslauf

Rechnungsworkflow und eRechnungs-Manager gewährleisten die vollumfängliche Verarbeitung elektronischer Rechnungen und sorgen für kürzere Durchlaufzeiten, optimierte Abläufe und hohe Prozess-Sicherheit.

Rechnungen in Papierform, die nach Eingang in der Verwaltung verteilt werden müssen, Forderungen und Zahlungseingang manuell abgleichen, Rückmeldung zum Status quo einer Belastung abwarten, Fristen einhalten, Gutschriften verbuchen – der Rechnungslauf ist komplex, aufwändig und doch zentral für das Finanzwesen der Kommunen. Mit RWF 3.0 behalten Sachbearbeiter nicht nur den Überblick über Rechnungen, Gutschriften und Fristen, sondern die Lösung optimiert den Rechnungslauf insgesamt. 

Was bietet RWF 3.0? 

Vom Posteingang bis zur Buchung können zuständige Mitarbeiter Rechnungen oder Gutschriften in
RWF 3.0 bearbeiten. Das Verfahren bildet alle Arbeitsschritte des Rechnungslaufes ab und optimiert den Arbeitsprozess durch Digitalisierung und Automatisierung. RWF 3.0 ist eng mit dem Finanzwesen auf Basis der Lösung Infoma newsystem integriert – Daten lassen sich automatisch und ohne Brüche zwischen den beiden Anwendungen austauschen.

Transparenz von Anfang an 

Schon der Posteingang sorgt für Transparenz bei der Rechnungsbearbeitung: Bei Eingang werden Rechnungen zunächst digitalisiert und können dann komplett in RWF 3.0 bearbeitet werden. Es folgt die Zuordnung zur verantwortlichen Organisationseinheit, die auch über die notwendigen Kenntnisse für die Prüfung verfügt. Im System kann der Verlauf der jeweiligen Bearbeitungsschritte jederzeit eingesehen werden. So lassen sich auch Fristen mühelos wahren. Gleichzeitig können die Verantwortlichen Bürgern oder Kollegen stets schnell und korrekt Auskunft über den aktuellen Bearbeitungsstatus der Rechnung geben. 

Prozesse – standardisiert, individuell und reibungslos 

Trotz Standardisierung lassen sich die Prozesse einfach an individuelle Anforderungen anpassen. So lässt sich das Vieraugen-Prinzip für bestimmte Schritte – beispielsweise bei Kontierung oder Buchung – verankern: Dann können Sachbearbeiter, die eine Rechnung bereits bearbeitet haben, diese nur noch aufrufen, aber nicht mehr ändern. Oder es lassen sich Plausibilitätsprüfungen für die laufenden Buchungsvorgänge anlegen. Auch können Nutzer Erinnerungsmails oder Eskalationsbenachrichtigungen einrichten. Am Ende steht die revisionssichere Archivierung der Rechnungen inklusive prozessbegleitender Dokumentation. Einen reibungslosen Arbeitsablauf gewährleisten auch Vertretungsregelungen, die in den Benutzereinstellungen der Anwendung hinterlegt werden. Egal ob Urlaubs- oder Krankheitsvertretung, Rechnungen bleiben nicht unbearbeitet, sondern werden von der Vertretung finalisiert. 

Komfort und Effizienz

Mit RWF 3.0 können sowohl debitorische als auch kreditorische Rechnungen, Gutschriften und Bestellungen bearbeitet werden. Eingerichtete Kontierungsvorlagen erleichtern die Bearbeitung von wiederkehrenden Belegen. Durch die vollständige Integration in das Finanzwesen bleiben die Nutzer in ihrer vertrauten Arbeitsoberfläche – alle Felder aus Infoma newsystem sind auch in RWF 3.0 verfügbar, einblendbar und buchbar. Das ganzheitliche Management von Rechnungen mit Workflows, Digitalisierung und intuitiven Nutzeroberflächen optimieren den Rechnungslauf. Das ist Verwaltungsmodernisierung und der Schlüssel zu maximaler Effizienz. 

In Hessen arbeiten derzeit mehr als sieben Kommunen mit der Lösung. Die Stadt Gießen hat für die mit der Einführung RWF 3.0 erreichten Verbesserungen 2016 sogar einen Innovationspreis erhalten.

Brauchen Sie Hilfe?
Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne:
callcenter_ekom21.png
Gerne helfen wir Ihnen weiter
weber_ekom21.jpg
Fachbereichsleiter Vertrieb

Zuständig für:

GießenWiesbaden
service_ekom21.png
Gerne helfen wir Ihnen weiter
Keine Ergebnisse gefunden.

Download

Wir verwenden Cookies um sicherzustellen, dass wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis auf ekom21.de bieten. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit diesem Einsatz von Cookies einverstanden.