Landkreisforum 2019

Bausteine für die Digitalisierung der Landkreise

Die Begrüßung nahm ekom21-Geschäftsführer Bertram Huke vor, der auf die Wichtigkeit des regelmäßigen Austausches in diesem Rahmen hinwies. Ferner machte Huke deutlich, vor welchen bedeutenden Herausforderungen derzeit die Verwaltungen stünden – Herausforderungen, die nur mit einer durchdachten digitalen Strategie bewältigt werden könnten.

Diesen Hinweis nahm sein Geschäftsführer-Kollege Ulrich Künkel auf und sprach im nächsten Tagesordnungspunkt über das Onlinezugangsgesetz (OZG). Er legte die Digitalstrategie des Landes Hessen und der ekom21 dar und veranschaulichte, welche Vorteile dadurch den Kommunalverwaltungen entstünden.

Zum Thema passend sprach Christian Diste von der ekom21 über „OZG mit Infoma newsystem“, gefolgt von ekom21-Mitarbeiterin Janina Weber, die über die „Intelligente Verknüpfung durch ein neues Modul - ZVV Vertragsverwaltung“ referierte.

Nach einer kurzen Mittagspause hielt Michael Heinze von der ekom21 seinen Vortrag „Elektronischer Rechtsverkehr - besonderes Behördenpostfach BeBPo“. Danach schilderte ekom21-Mitarbeiterin Cäcilia Franz, wie die Zukunft im Personalwesen mit dem neuen „LogaAll-in“ aussieht.

Eine Diskussionsrunde mit allen Beteiligten behandelte diese und weitere Themen der Landkreise und rundete somit das 5. Hessische Landkreisforum ab. Gelobt wurden auch der offene Dialog und die kurzen Informationswege. Die Vertreter der Landkreise waren sich deshalb einig „Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei“.