eXPO19

eXPO erneut mit Besucherrekord

Bereits am frühen Morgen versprachen sommerliche Temperaturen einen heißen Messetag und schon kurz nach Öffnung der Tore im Congress Park Hanau konnte die ekom21 mit 50 Partnerunternehmen und Unterausstellern einen regen Besucherandrang verzeichnen.

Mit einem leicht geänderten Konzept wurde den Gästen mehr Zeit für den Besuch der Ausstellungen und zum Erfahrungsaustausch untereinander eingeräumt, in dem das Vormittagsprogramm und auch die Workshops verkürzt wurden. Außerdem wurde die Öffnungszeit verlängert. Ansonsten hatte sich am Aufbau der Hausmesse nichts geändert. Die Besucher erwartete die bewährte Mischung der eXPO: Spannende Keynotes, eine umfangreiche Fachausstellung mit zahlreichen Partnerunternehmen, moderne Hard- und Software sowie Dienstleistungen, das Zukunftslabor mit Technologien von „morgen“, eine exklusive Sonderausstellung zum Thema „Arbeiten 4.0“ sowie 21 informative Workshops. Einen breiten Raum – sowohl bei den Workshops als auch in den Fachausstellungen – nahm die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) ein. Gerade hier war das Besucherinteresse besonders hoch und deutlich spürbar

Durch das Programm führte – in bekannt routinierter und eloquenter Weise – Jörg Bombach vom Hessischen Rundfunk. „Bombi“ führte dabei mehrere interaktive Abstimmungen durch – ein Novum bei der eXPO, das sehr erfolgreich verlief. Mehr als 350 Gäste, also rund die Hälfte aller Teilnehmer, zückten hierfür ihre Smartphones und hatten sichtlich Spaß an den Vortings.

expo2.jpg
ekom21-Geschäftsführer Betram Huke

Zum eXPO-Motto „Online. Zukunft. Gemeinsam“ passend, gingen bei der Begrüßung sowohl ekom21-Geschäftsführer Bertram Huke, als auch der Co-CIO des Landes Hessen, Roland Jabkowski, auf das OZG ein. Beide bezeichneten die Umsetzung dieser Anforderungen als eine der größten Herausforderungen für die Verwaltungen in den nächsten Jahren. Auch in der anschließenden Keynote von Dr. Roman Felix Szeliga ging es um Digitalisierung – wenn auch auf feinhumorige Art. Der sympathische Österreicher ist nicht nur Keynote-Speaker und Business-Trainer, Moderator und Seminarleiter, sondern auch Facharzt für Innere Medizin. Als Pionier der Humortherapie machte Szeliga deutlich, dass Lachen, Spaß und Humor die besten Begleiter im Privat- aber auch Berufsleben eines Menschen seien.

Mit seinem Vortrag „Morbus Digitalis – Die Technik machte den Fortschritt, der Mensch den Unterschied“ sorgte Szeliga dann auch rund eine Stunde für beste Unterhaltung und zahlreiche Lacher. Für kurzzeitige Verwirrung im Publikum sorgte seine Aufforderung „Nun drehen Sie sich bitte zu Ihrem Nachbarn und sagen Sie ihr/ihm etwas Nettes oder sprechen ein Lob aus! Sie haben zwei Minuten“. Die anfängliche Skepsis wich einer ausgelassenen Stimmung, in der die Komplimente nur so hin- und herflogen. Danach ging Szeliga durch die vollbesetzten Reihen und holte Feedback ein – was für zusätzliche Erheiterung sorgte.

Nach der Keynote, die mit viel Applaus bedacht wurde, stand den Besuchern viel Zeit für die Ausstellung und zum Netzwerken untereinander zur Verfügung, bevor die Workshops begannen. Insgesamt 21 halbstündige Workshops beschäftigten sich mit den drängendsten Fragen der Kommunalverwaltungen.

expo3.jpg
Über 700 Besucher bei der eXPO19

Das Abschluss-Event – ebenfalls ein Novum bei der eXPO – absolvierte Katalyn Bohn, bekannt aus Fernsehproduktionen und Theateraufführungen. Trotz vorgerückter Uhrzeit waren die Reihen im großen Saal voll besetzt, denn der Programmpunkt versprach kurz vor dem Feierabend noch eine ordentliche Portion bester Unterhaltung und witziger Kurzweil. Die Kabarettistin enttäuschte das Publikum nicht und näherte sich der Digitalisierung, frei nach Shakespeare, mit der Frage „Sein oder online“. Ihr Vortrag, eine Mischung aus Comedy und Kabarett, beanspruchte Lach- sowie Gesichtsmuskeln und sorgte auch nach acht Stunden anstrengender Messe für heitere Stimmung.

Bestens gelaunt und viel Fachinformation versehen verließen die Gäste die eXPO und waren sich einig: Nächstes Jahr sehr gerne wieder!

Wir verwenden Cookies um sicherzustellen, dass wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis auf ekom21.de bieten. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit diesem Einsatz von Cookies einverstanden.