Digitalisierung

WLAN-Förderprogramm Digitale Dorflinde gestartet

Joachim Thiemig (Bürgermeister der Stadt Biedenkopf), Dr. Christoph Ullrich (Regierungspräsident des Regierungsbezirks Gießen), Tarek Al-Wazir (Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung), Ulrich Künkel (Geschäftsführer der ekom21), Kirsten Fründt, (Landrätin des Landkreises Marburg-Biedenkopf), Manfred Görig (Landrat des Vogelsbergkreises), Wolfgang Schuster (Landrat des Lahn-Dill-Kreises), Walter Innerebner (Geschäftsführer der IT-Innerebner GmbH) vlnr.

Der Minister rief die Städte und Gemeinden zum Aufbau öffentlicher WLAN-Netze auf: „Mobiles Internet wird im Alltag immer wichtiger. Öffentliches WLAN trägt zur Attraktivität von Kommunen bei“.

Wir sind sehr stolz, dass das hessenweite Projekt gerade hier in Biedenkopf startet!

Joachim Thiemig, Bürgermeister der mittelhessischen Stadt Biedenkopf 

Das Land Hessen unterstützt mit seinem WLAN-Förderprogramm, das unter dem Titel „Digitale Dorflinde – WLAN-Förderung für hessische Kommunen“ laufen wird, Städte und Gemeinden bei der Einrichtung kommunaler WLAN-Infrastrukturen. Pro installiertem Hotspot gibt es bis zu 1.000 Euro, der Höchstbetrag pro Kommune liegt bei 10.000 Euro. Bis 2019 stehen hierfür insgesamt zwei Millionen Euro Fördermittel aus dem Landeshaushalt zur Verfügung. Das Mittelkontingent wird im Zuge der Initiative der Landesregierung „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ bereitgestellt, die den ländlichen Raum stärken soll.

Zur technischen Umsetzung wurde von der ekom21, dem kommunalen IT-Dienstleister in Hessen, nach Abschluss einer europaweiten öffentlichen Vergabe ein Rahmenvertrag mit der Firma IT-Innerebner GmbH abgeschlossen, die die Infrastruktur in den Kommunen aufbauen und betreiben wird. Kommunen sollen so möglichst einfach und zu äußerst attraktiven Konditionen den Ausbau des mobilen Internets über WLAN realisieren können. 

Dazu ekom21-Geschäftsführer Ulrich Künkel: „Erfolgsfaktor für Digitalisierung und eGovernment ist ein allseits verfügbares Internet. Mit dem Projekt "Digitale Dorflinde" sorgen das Land Hessen, die Firma
IT-Innerebner und die ekom21 hier für Fortschritt in hessischen Kommunen“.

Digitale_Dorflinde_Logo.png


Ziel des WLAN-Förderprogramms ist es, dass die breite Öffentlichkeit an geeigneten öffentlichen Plätzen und Räumen einfach und kostenlos mit mobilen Endgeräten einen performanten Internet-Zugang über WLAN erhält. Die Hotspots sollten daher von den Kommunen vorzugsweise in relevanten öffentlichen Bereichen errichtet werden. Zu diesen zählen beispielsweise Haltestellen, Marktplätze oder touristische Standorte.

Förderanträge können ab kommenden Freitag 14.09.2018, 9 Uhr bei der
Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) gestellt werden

 Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mailanfrage an digitaledorflinde@ekom21.de
Wir verwenden Cookies um sicherzustellen, dass wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis auf ekom21.de bieten. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit diesem Einsatz von Cookies einverstanden.