​Kennzahlenset Hessen

 

Die ekom21 hat auf Anregung ihrer Kunden im Februar 2014 zu einem Arbeitskreis „Kennzahlen“ eingeladen. Die Intention des Arbeitskreises ist es, eine Plattform zu bieten, auf der softwareunabhängig ein einheitliches Kennzahlenset für Hessen als Vorschlag erarbeitet wird. Nur einheitlich definierte Kennzahlen werden dem Anspruch für interkommunale Vergleiche gerecht und können als Grundlage für das Controlling auch im Rahmen der Haushaltskonsolidierung und Schutzschirmanforderungen dienen.

Der erste Termin zum Thema „Kennzahlenset Hessen“ fand am 25. Februar 2014 in der ekom21-Geschäftsstelle Gießen statt. Als Teilnehmer konnte die ekom21 Kommunen unterschiedlichster Größenordnung und Vertreter des Hessischen Städtetags sowie des Hessischen Städte- und Gemeindebundes gewinnen. Die Initiative zur Etablierung des Arbeitskreises Kennzahlen wurde von allen Teilnehmern begrüßt und eine Fortsetzung der Aktivitäten beschlossen. Als fachliches Zwischenergebnis ist eine Auflistung möglicher Positionen im Hinblick auf solche Kennzahlen entstanden. Im Folgetermin gilt es, eine Harmonisierung und Priorisierung dieser Kennzahlen herbeizuführen. Die Spitzenverbände werden zeitnah ihre Gremien über Ziele und Inhalte informieren.