​emeld21-Informationsveranstaltungen finden großen Zuspruch 

 

Im Meldewesen sind die beiden Termine 1. Mai und 1. November eines jeden Jahres geprägt durch wesentliche Änderungen im Bereich der elektronischen Datenübermittlung mittels XMeld. Auch in diesem Jahr wurden wieder wie üblich zwei neue XMeld Versionen veröffentlicht. 

Gerade die Einführung der neuen XMeld-Version 2.2 zum 1. November 2016 beinhaltet umfangreiche Änderungen für die Meldebehörden. 
Aus diesem Grund wurden im Oktober durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereiches „Einwohnerwesen, Wahlen“ zahlreiche emeld21-Informationsveranstaltungen an den drei ekom21 Standorten sowie in Petersberg durchgeführt. 

emeld21-Informationsveranstaltung in der Geschäftsstelle Kassel
Neben den Änderungen zu XMeld konnten die Teilnehmer sich auch einen ersten Eindruck der kommenden emeld21-Version 4.0 verschaffen.
Hierzu zählt beispielsweise die Einführung eines Moduls, mit dem Vordrucke der Bundesdruckerei verwaltet und überwacht – vergleichbar einem Warenwirtschaftssystem – werden können. 
Weitere wesentliche Themen waren der neue ePass 3.0, der ab 1. März 2017 bei den Passbehörden beantragt werden kann sowie die Änderungen des Bundesmeldegesetzes, z.B. im Hinblick auf die Änderungen zum Umgang mit den bedingten Sperrvermerken.
Interessant, und für viele Teilnehmer neu, war die geplante Zuständigkeitsänderung des KRWAG (Hessisches Gesetz zur Regelung des Austritts aus Kirchen, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaften des öffentlichen Rechts), mit welcher ein Kirchenaustritt in Hessen nicht mehr beim Amtsgericht, sondern in den Kommunen durchgeführt werden soll. Das KRWAG liegt allerdings bisher nur in einer Entwurfsfassung vor. 
Den Teilnehmern wurden ebenfalls erste Informationen zur Bundestagswahl 2017 – wie z.B. die Schulungsplanung, Terminplanung und Ablauf der Wahlvorbereitung – mitgeteilt.  
Aufgelockert wurden die Veranstaltungen durch einen Teil „Tipps und Tricks in emeld21“. An dieser Stelle stellten die Dozenten den einen oder anderen Tipp vor, der den Arbeitsalltag mit emeld21 vereinfachen kann.  
Die Informationsveranstaltungen fanden durchweg sehr großen Zuspruch. Für dieses Vertrauen und die Teilnahme an den Veranstaltungen möchten wir uns recht herzlich bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen zur emeld21 Frühjahrsveranstaltung im April 2017! 
Die Anmeldungen für weitere emeld21 Schulungen können Sie hier auf der ekom21-Webseite vornehmen:
https://www.ekom21.de/Leistungen/Seminare/Seminarprogramm/Websiteseiten/Seminarprogramm.aspx 
Die Termine für das kommende Jahr 2017 werden in Kürze auf an eben dieser Stelle veröffentlicht.  
Die Präsentation und alle ergänzenden Informationen wurden im Nachgang der Veranstaltung für alle registrierten Benutzer im emeld21-Infoportal zur Verfügung gestellt. Ebenso wurden an dieser Stelle Unterlagen zur anstehenden Gebietsreform in Niedersachsen hinterlegt.