ema21 am Start

 

Rechtzeitig vor Inbetriebnahme des Behördenportals „ema21“ hat die ekom21 mehrere Schulungsveranstaltungen durchgeführt. Mehr als 100 Anwender haben an den Präsentationen Ende März teilgenommen. Ihr einhelliges Urteil: ema21 ist die effiziente Unterstützung bei den Behördenauskünften.

Roman Dzwigaj, Projektleiter der ema21-Einführung, ging bei den Veranstaltungen zunächst auf die Ursprungssituation ein. So werden allein in Hessen jährlich mehrere hunderttausend Anfragen durchgeführt. Diese mussten bisher in schriftlicher Form erstellt und per Post an die zuständige Meldebehörde versandt werden. Dort erfolgte die manuelle Bearbeitung und Beantwortung sowie die – ebenfalls postalische – Rücksendung. Die Beantwortung eines jeden Auskunftsersuchens bedeutete also bisher einen erheblichen Aufwand, Portokosten und nicht zuletzt lange Antwortzeiten.


Roman Dzwigaj (rechts) und Uwe Geerk (links) bei der Präsentation

Uwe Geerk erläuterte die neuen rechtlichen Voraussetzungen zur Online-Behördenauskunft. Die Änderung der gesetzlichen Vorschriften des Bundes und der Länder (für Hessen die Novellierung der Meldedatenübermittlungsverordnung) hat nun die Möglichkeit geschaffen, dass durch den Einsatz moderner Technologien Behördenauskünfte auf elektronischem Weg eingeholt und somit entsprechende Synergieeffekte erzielt werden können.

ekom21 hat hierzu mit ema21 die sog. Behördenauskunft i. S. v. §26 der Hessischen Meldedatenübermittlungsverordnung (HMeldDÜVO) realisiert.
Mit ema21 entfallen schriftliche Auskunftsersuchen aus dem Melderegister und die Meldebehörden werden von der manuellen Beantwortung dieser Behördenanfragen effektiv entlastet.
Die ekom21 stellt mit dem Verfahren ein Portal sowie Web-Dialoge und Programmschnittstellen zu den Melderegisterdaten der teilnehmenden Einwohnermeldeämter zur Verfügung. Über ema21 können somit alle erforderlichen Auskünfte zu Personen gemäß den geltenden Rechtsvorschriften aus tagesaktuellen Melderegistern eingeholt werden.
Wie auch Sie von der Kostenreduzierung und Effizienzsteigerung durch ema21 profitieren, erfahren Sie von 
Roman Dzwigaj
eMail: Roman.Dzwigaj@ekom21.de