Großes Interesse an emeld21

 

Seit 2015 ist das neue Einwohnerwesen der ekom21 in Hessen eingesetzt. Mit emeld21 arbeiten derzeit rund 390 Kommunalverwaltungen.

Auf der Messe interessieren sich die Fachbesucher nicht nur für die offene Systemplattform, sondern auch für die Effizienz, die mit emeld21 einhergeht.

Mit diesem Verfahren erfolgt eine Reduzierung der Arbeitsbelastung der Sachbearbeiter. Durch weitere und verbesserte Automation wächst die Bürgernähe im Meldeamt. Die Anbindung an die Bürokommunikation mit Textverarbeitung, wie Serienbriefschreibung mit einfacher Übernahme der Meldedaten, bringt dem Sachbearbeiter eine Entlastung von zeitaufwendigen Arbeiten. Die gleichzeitige Bearbeitung mehrerer Meldevorgänge führt zu einem besseren Bürgerservice. 
Sabine Stiller von der ekom21 stellt in Hannover emeld21 vor. 
Die ekom21 präsentiert ihre Lösungen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Hessen in Halle 7, Stand D40.