Start für kompass21

 

Die ekom21 hat ihr Produkt-Portfolio um ein Analyse- und Steuerungssystem erweitert – kompass21 heißt die neuartige Lösung.

Unter Analyse- und Steuerungssystemen oder auch Business Intelligence-Systemen (BI) versteht man moderne Software-Lösungen zur systematischen Analyse (Sammlung, Auswertung und Darstellung) von Daten, die insbesondere dem Steuerungsprozess dienen. Gerade in Zeiten angespannter Finanzhaushalte sind fundierte Basisdaten unerlässlich, um adäquate investive, konsumtive und erlösrelevante Entscheidungen treffen zu können.

kompass21

Das Projektteam (hintere Reihe v.l.n.r.): Klaus Spruck, Reinhard
Ahlheim, Armin Schnorr, Anja Stahl (Infoma), Andreas Schemel,
 Daniel Riss (Infoma), Holger Hornik (Infoma).
Vordere Reihe v.l.n.r.: Sigrid Velten, Jens-Hendrik Becker, Walter
Lang, Gabi Büsse, Gabi Göpfert, Petra Peltzer, Rainer Conrad,
Norbert Kähler (Infoma) 

Projekt gestartet
Nach einer Marktsondierung und einem daraus folgenden anspruchsvollen EU-weiten Ausschreibungsverfahren für Business Intelligence, konnte sich die Firma Infoma mit der bereits vorhandenen kommunalen Erfahrung und der kurzfristig realisierbaren BI-Lösung im Rechenzentrumsbetrieb als geeignetster Anbieter der Ausschreibung durchsetzen.
Am 29. Juni 2010 fand ein „Kick Off Termin“ für die erste Umsetzung von kompass21 statt. Die leitenden Projektmitarbeiter seitens Infoma und die ekom21 Projektbeteiligten haben am Standort Darmstadt die Projektplanung und Meilensteine vereinbart.
Systematische Datenanalyse
Die Kommunen verfügen über sehr umfangreiche Daten, können diese aber heute viel zu wenig für die Entscheidungsfindung nutzen. Gefordert wird mehr Transparenz für die Verwaltungssteuerung, um eine Optimierung operativer und strategischer Entscheidungen durch systematische Datenanalysen zu erreichen. Ziel der ekom21 ist, dass kompass21 ein Bestandteil der Gesamtsteuerung einer Behörde oder Kommune wird. Die Basis bildet ein zentrales Data Warehouse, das sukzessive mit Daten der unterschiedlichen Fachverfahren angereichert wird. Diese fachübergreifenden Daten werden analytisch aufbereitet und bilden die Grundlage für die Steuerung und Entscheidungsprozesse in der Kommune.
Umsetzung ab Oktober
Da ein erheblicher Teil der steuerungsrelevanten Daten im Finanzwesen begründet ist, wird die erste Umsetzung, die ab Oktober 2010 zur Verfügung stehen soll, mit der Fachschale Finanzen starten.
Bei Interesse an kompass21 steht Ihnen aus der Leitung von Marketing und Vertrieb
oder
Detlef Broweleit
 Detlef.Broweleit@ekom21.de
oder Ihr zuständiger Kommunalberater gerne zur Verfügung
oder
oder
oder
oder
Dietmar Herrmann
 Dietmar.Herrmann@ekom21.de
oder
oder
Matthias Klose
 Matthias.Klose@ekom21.de
oder
Roland Rothenberger
 Roland.Rothenberger@ekom21.de
und für Spezifika aus der Fachschale Finanzen berät Sie
oder