Brisante Themen beim Datenschutztag

 

Die ekom21 richtet am 12. Oktober 2016 den nunmehr 8. Hessischen kommunalen Datenschutztag aus. Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus in Butzbach.
Auch dieses Jahr ist es der ekom21 wieder gelungen, hochkarätige Referenten aus Behörden und Wirtschaft zu gewinnen.
Beherrschendes Thema wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung sein. Nicht ohne Grund, denn nach mehrjährigen Verhandlungen haben sich der Europäische Rat, das Parlament und die Kommission am 15.12.2015 über den Inhalt der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) geeinigt. Damit wird der Datenschutz in Europa auf einheitliche Füße gestellt. Ab dem 25.05.2018 wird die neue Verordnung gelten und die Richtlinie 95/46/EG ersetzen.
Dann wird die Verordnung auch in das deutsche Recht Einzug halten. Sicher ist jetzt schon: Es wird sich einiges im hessischen und deutschen Datenschutz verändern.
Für den 8. Hessischen kommunalen Datenschutztag hat die ekom21 eine breit gefächerte und hochkarätig besetzte Referentenliste zusammengestellt. Dabei sind, wie in den Vorjahren, der Hessische Datenschutzbeauftragte mit seinen Mitarbeitern, die zur „Expertenrunde“ laden. Auch ein Vertreter aus dem Bundesinnenministerium wird zu gegen sein und über den Stand der entsprechenden nationalen Gesetzgebung berichten. Cloud-Themen und Mitarbeiterdatenschutz sowie anstehenden Umstellungen in der Datenschutzdokumentation runden das Angebot ab.
Sie erwarten an diesem Tag viele aktuelle und brisante Themen sowie hochkarätige Referenten. Daneben soll der rege Austausch mit anderen Datenschutzbeauftragten einen möglichst breiten Raum einnehmen.
Interessiert? Dann melden Sie sich am besten gleich über die Veranstaltungsübersicht auf unserer Homepage www.ekom21.de an. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt!