Wahlen

 

Die Verfahren

Die ekom21 bietet eine Reihe von Softwareprodukten an, die die kommunalen Wahlabläufe in der optimalen Form unterstützen: 

1. Wahlergebnisermittlungs- und Auswertungsprogramm PC-
    Wahl
Diese PC-Anwendung dient der Ermittlung und Darstellung von Wahlergebnissen und der Erstellung umfangreicher Druckausgaben für Wahlleiter, Wahlvorstand und Presse. Ergebnisse einzelner Wahlbezirke, selbstdefinierbarer Wahlbezirksgruppen, das Gesamtergebnis, die Parteienlisten oder auch die Sitzverteilung stehen unmittelbar in Textlisten, Balken- und Tortendiagrammen oder auch in einer Kombination aus Listen und Grafiken zur Verfügung.
Das Erfassen von kumulierten und panaschierten Stimmzetteln ist möglich.
Im Hinblick auf die Sitzverteilung ist die Prozenthürde ebenso wie das Wahlrecht einstellbar. Der Ausdruck der Hare-Niemeyer- oder d'Hondt-Zuteilungsformel mit Teilern und Rangzuweisungen ist möglich. Das Verfahren gibt Auskunft über die Sitzverteilung sowie über die gewählten Personen bei Listenwahlen. Listenergebnisse können parteibezogen oder parteiübergreifend, wahlweise sortiert nach Listenfolge oder Ergebnisstärke, bereitgestellt werden.
Das Wahlergebnisermittlungs- und Auswertungsprogramm der ekom21 ist universell einsetzbar. Es lässt die parallele Bearbeitung mehrerer Wahlen zu und verfügt über die Importmöglichkeit der Wahlberechtigtenzahlen aus dem automatisierten Wählerverzeichnis der ekom21. 
Der PC-Wahlplaner ist ein integriertes Programmpaket, mit dessen Hilfe alle in einer Kommune eingesetzten Wahlhelfer und Informationen zu Wahllokalen, Ämtern, Funktionen und Wahlhistorien verwaltet werden. Ein gesondertes Modul zur Terminplanung dient zur Verwaltung aller wahlbezogenen Vorgänge, denen wiederum beliebige Personen zugeordnet werden können. Alle Module des Wahlplaners enthalten Druckroutinen und eine Exportschnittstelle für die Serienbrieffunktionalität von Microsoft Word.

 

Weitere Infos 
Wahlinformationen ekom21 – KGRZ Hessen [weiter...]